Samstag, 22. Juni 2013

Erdbeer-Joghurt-Schnitten

Der neue Katalog ist da und ich hatte zu einem kleinen Treffen eingeladen. Bei diesen sommerlichen Temperaturen macht sich Schwarzwälder-Kirschkuchen (habe ich, nebenbei bemerkt, noch nie gebacken) wohl eher nicht so gut.
Da ich fast verrückt bin nach den Erdbeeren vom Karlshof, musste also ein leichter Erdbeerkuchen her.
Entschieden habe ich mich für:




Der Kuchen ist sommerlich frisch und echt lecker und dank der Arbeit des fotoschiessenden Kuchenkritikers an meiner Seite, kann ich auch diese tollen Fotos zeigen.




Der Kuchen lässt sich recht schnell und, wie ich finde, super einfach herstellen.




Na, Lust auf Erdbeeren ? So ging es mir nämlich bei dem Anblick der Fotos !




Und hier kommt das Rezept:

Erdbeer-Joghurt-Schnitten

Zutaten:

500g Erdbeeren
300g Joghurt natur
250g Mascarpone
3 EL Zitronensaft
100g Puderzucker
Gelantine für 1 L Flüssigkeit

Teig:

3 Eier
4 EL heißes Wasser
100g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
1 Pck. Puddingpulver Vanille
1 TL Backpulver
80g Weizenmehl

Für den Teig die Eier mit dem heißen Wasser 1 Minute schaumig schlagen und langsam den Zucker und Vanillinzucker dazugeben. Weitere 2 Minuten schlagen. Mehl mit dem Puddingpulver und Backpulver mischen und sehr langsam bei niedrigster Stufe auf die Eiercreme sieben und unterrühren.
Den Teig in ein, mit Backpapier ausgelegtes, Backblech (32x24cm) geben. Achtet bei dem Backblech darauf, dass es eine gewisse Höhe hat (meine hat 4cm), da später noch die Joghurt-Creme darauf kommt.
Den Teig im vorgeheizten Ofen bei 200°C 10 - 12 Minuten backen und abkühlen lassen.


Für die Erdbeer-Joghurt-Creme:

250g Erdbeeren pürieren, den Rest in kleine Würfel schneiden. Den Joghurt mit der Mascarpone in eine Schüssel geben und mit dem Puderzucker und dem Zitronensaft vermischen, die Erdbeerwürfel und das Erdbeerpüree zugeben und vermischen. Die Gelantine nach Anleitung vorbereiten und zu der Erdbeer-Joghurt-Masse geben.
Sobald der Teig abgekühlt ist die Erdbeer-Joghurt-Masse darauf verteilen und für 2 Stunden kaltstellen.

Nach Herzenslust dekorieren... fertig ! Viel Spaß beim Nachbacken !


Ich wünsche Euch ein tolles Wochenende...

Kommentare:

  1. Das ist ja toll, gibt's bei Dir jetzt auch Kataloge mit Rezepten? ;)
    Ein grosses Lob an den Food-Fotografen an Deiner Seite, er hat die Kleinen genialst geschossen!
    Der Karl verkauft zu meiner grossen, fast täglichen Freude auch gegenüber von uns.
    Jetzt muss ich nur noch überlegen, wer mir so ein Schätzchen backt...
    Sabbernde Grüsse, Andrea

    AntwortenLöschen
  2. oh jaaa - große lust auf erdbeeren jetzt!

    hab ein wunderbares wochenende (mit erdbeeren!!!)

    ganz liebe grüße sendet dir michèle

    AntwortenLöschen
  3. Schwarzwälder Kirsch geht ja auch nur im Mai zu Schwiegerpapas Geburtstag...
    *lach*
    Das Rezept liest sich schonmal gut, wird gleich gespeichert.
    Und ich kann mich den Mädels da nur anschließen: sehr ansprechende Bilder!
    GLG,
    Mel

    AntwortenLöschen
  4. Yummie! Der ist sicherlich gut weggegangen, oder? Hoffe, alles andere war auch supi?
    GLG delesa

    AntwortenLöschen
  5. Na mal gut, dass schnell noch super Fotos gemacht wurden, bevor es ganz sicher nur noch Krümel gab. Dein Rezept klingt lecker und wird am Wochenende ausprobiert:-)
    Danke und liebe Grüße,
    Corinna

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Carol,

    ausgesprochen lecker sehen die Erdbeerschnittchen aus; hab siue eben auf dem Blog deines Mannes entdeckt und bin dem Rezeptlink gefolgt! Ich werd es am Wochenende auch auprobieren; ohne Erdbeeren geht bei uns im Moment auch gar nichts! Danke für's Rezept :)

    Einen schönen Blog hast du!

    Liebe Grüße, Marie

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe das Rezept heute ausprobiert und der Kuchen war sooooo lecker.
    Super einfach zu machen und perfekt für heiße Sommertage.

    Liebe Grüße Sarah

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe das Rezept heute ausprobiert und der Kuchen war sooooo lecker.
    Super einfach zu machen und perfekt für heiße Sommertage.

    Liebe Grüße Sarah

    AntwortenLöschen
  9. Ach Du bist das, die mir immer die Erdbeeren vom Erdbeerhäus'chen wegschnappt...*grins*
    Ja, ich bin auch ein bekennender Erdbeerfan!
    Danke für das Rezept, werde ich am Wochenende auch mal versuchen.

    Liebe Grüße
    Netti

    AntwortenLöschen

Für jeden Kommentar meinen herzlichen Dank !!!